UMGEBUNG

Sehenswürdigkeiten

Kirche St. Lorenz

Die Kirche St. Lorenz ist ein einfacher geschlemmter Saalbau mit dreiseitigem Chor (1.Hälfte 15.Jh.) und quadratischem Glockenturm über dem Ostende des Schiffes. Die Polygonecken des Chores sind mit Strebepfeilern besetzt und einem Kaffgesims öffnen schlanke Maßwerkfenster die Wandflächen. Im Innern ist der Saal von einer Holztonnendecke überspannt und der Chor zeigt ein netzartiges Kreuzrippengewölbe, bei dem die Gewölbefläche mit den vier Evangelistensymbolen und stilisierten Pflanzen in Freskotechnik ausgemalt sind.

Auf der anderen Straßenseite ist ein ehemaliges Milchhaus erhalten.
Quelle Wikipedia

Quelle Wikipedia

Naturschutzgebiet

Kreuzbach bei Altenberg: Sandbruch mit Treibholz

Östlich der Oberasbacher Ortsteile Altenberg und Unterasbach befindet sich das Naturschutzgebiet Hainberg, mit der größten zusammenhängenden Sandtrockenrasenfläche Nordbayerns. Bis Anfang der 1990er-Jahre wurde der Hainberg noch als Truppenübungsplatz der US-Armee genutzt.

Durch das Gelände fließt der Kreuzbach, der in der Mitte einen im Umriss birnenförmigen Teich ausbildet. Dieser kleine Bach wird auch Asbach (wovon sich der Ortsname ableitet) genannt und befindet sich ausschließlich auf Oberasbacher Gemeindegebiet. Im oberen Teil in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundertes für die Landwirtschaft stark begradigt und kanalisiert, verhaltene Renaturisierungsmaßnahmen seit 1990, im Bereich des Hainbergs mehr natürlicher Verlauf mit dem künstlich angelegtem Teich. Er mündet an der Fernabrücke zwischen Oberasbach und Nürnberg in die Rednitz.

Quelle Wikipedia

Quelle Wikipedia

In unmittelbarer Nähe (ca. 12 km entfernt) befindet sich auch die Metropolregion Nürnberg. Nürnberg hat sowohl geschäftlich, als auch touristisch interessante Ziele zu bieten:

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Nuernberg-burg-kapelle-von-unten-v-so[1] Quelle Wikipedia